Marvin Vonlaufen

Coach

Als Headcoach übernimmt Marvin die grösste Verantwortung bei Hybrid FMA Switzerland: Er sorgt dafür, dass das Training stattfindet. Ausserdem hält er die Social Media Kanäle am laufen.

Mit 12 Jahren hat er Wing Tsun, eine chinesische Kampfkunst für sich entdeckt. Bereits mit 16 leitete er bei der EWTO Trainings. 

Erste Eskrima Erfahrung machte er bei Lavinel Oltean, 2. Dan Stroeven Combat Systems. Er lernte 6 Jahre lang SCS Eskrima, zwei davon unterrichtete er. 

Seit 2017 ist er Schüler von Ermar Alexander, 6. Dan Doce Pares Eskrima, und unterrichtet dessen Stil in Luzern.

Im Rahmen mehrerer Ausbildungen an der Swiss Academy of Fitness and Sports hat er sich unter Anderem auf Fitness- und Ausdauertraining, sowie auf Ernährung spezialisiert. Daher weiss er, worauf Sportler und Sportlerinnen vor einem Wettkampf achten sollten und wie man das Beste aus sich herausholen kann. 

Mit diesem Wissen und viel harter Arbeit sicherte er sich 2018 als Newcomer zwei Vizeweltmeistertitel an der GSBA WM in Lissabon. Gerne gibt er seine Expertise an seine Schüler weiter und zeigt ihnen, wie sie mit den Besten mithalten können.

Neben Eskrima betreibt er Fitnesstraining und Historisches Fechten.

Larissa Dahinden

Coach

Larissa ist die Organisatorin hinter Hybrid FMA Switzerland. Sie kümmert sich um alle Aufgaben die mit Wirtschaft, Recht oder Informatik zu tun haben. Als Wissenschaftlerin im Bereich Marketing und Kommunikation an der Hochschule Luzern ist sie natürlich auch für alles was mit Werbung zu tun hat verantwortlich. 

Larissa fand ihren Weg zur Kampfkunst bereits 2003, im Alter von 11 Jahren. Vier Jahre lang trainierte sie beim Judo und Jiu-Jitsu Club Ebikon. Danach war die Schule lange wichtiger als Sport, bis sie 2011 für ein Jahr bei der EWTO Wing Tsun machte und danach Eskrima für sich entdeckte. Sie lernte vier Jahre lang Stroeven Combat Systems Eskrima, bevor sie Master Ermar Alexander aus London entdeckte und sich ihm 2017 anschloss, um Doce Pares Eskrima zu lernen. 

Sie ist die Vertreterin der Global Stick and Blade Alliance in der Schweiz und sorgte dafür, dass 2018 das erste Mal in der Geschichte der GSBA ein Schweizer Team vertreten war. Für das Team kümmert sie sich um alle formellen Angelegenheiten und ist auch für Kämpfer und Kämpferinnen aus anderen Clubs die erste Ansprechperson für GSBA Angelegenheiten.