Über unseren Verein

Der Verein Hybrid FMA Luzern hat das Ziel, die philippinischen Kampfkünste der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ein regelmässiges geleitetes Training anzubieten. Wir trainieren den Doce Pares Eskrima Stil mit den Bestandteilen Kampfkunst, Selbstverteidigung und Wettkampftraining. Uns gibt es seit dem Herbst 2017.

Wir organisieren wöchentliche Trainings und regelmässige Seminare und haben vor, zukünftig nationale Turniere zu veranstalten und ein Team für internationale Formen- und Sparringturniere aufzustellen.

Master Alex

Unsere Quelle ist Master Ermar „Alex“ Alexander aus London, der dort eine sehr erfolgreiche Kampfkunstschule leitet. Ermar Alexander begann 1999 in Cebu in den Doce Pares International Headquarters mit seinem Training. Seit 2014 trägt er den 6. Dan. Er trainiert unter Grossmeister Dionisio ‚Dinoy‘ A. Cañete und gibt sein Wissen inzwischen an seine eigenen Schüler weiter.
Seine Schule in London bietet inzwischen an sieben Tagen in der Woche Doce Pares Eskrima und Yaw-Yan Kickboxen an. Mehr Informationen über Hybrid FMA in London gibt es hier.
Als Mitglied im Englischen WEKAF Wettkampfteam gewann Ermar Alexander seit 2000 zahlreiche Sparring- und Formenturniere. Inzwischen hat er 6 Weltmeister- und 6 Europameistertitel und 65 Siege in der englischen Meisterschaft errungen. Mehrere seiner Schüler sind inzwischen selber Weltmeister.
Als Lehrer ist er in ganz Europa unterwegs und leitete bereits Seminare in Frankreich, Deutschland, Polen, Rumänien und Ungarn.
Ausserdem ist er inzwischen als Stuntman und Schauspieler tätig und hat bereits in mehreren Filmen und Theaterstücken mitgewirkt.

GSBA Schweiz

Um eine Turnierteilnahme der Schweiz zukünftig sicherzustellen, haben wir 2018 die Vertretung der Global Stick and Blade Alliance (GSBA) übernommen. Die Schweiz wird in der GSBA durch Larissa Dahinden, Mitglied von Hybrid FMA Switzerland, vertreten. Die GSBA gibt allen praktizierenden der philippinischen Kampfkünste die Möglichkeit, an internationalen Turnieren teilzunehmen. Diese Teilnahme ist unabhängig von der Stilrichtung. Alle Arten von Eskrima, Kali oder Arnis sind willkommen. Interessierte Athleten dürfen sich jederzeit bei uns melden. 

Bisher waren wir mit Athleten aus zwei Schulen, Hybrid FMA aus Luzern und dem Arnis Club Zürich, an der WM 2018 in Lissabon vertreten. Die GSBA in der Schweiz soll noch weiter wachsen und hat den Zweck die philippinischen Kampfkünste durch internationalen Erfolg von schweizer Teams bekannter zu machen.